Ausgangsrechnungsbearbeitung mit JobRouter®

Es hat viele Vorteile, Prozesse zu automatisieren, wenn sie die konzernweite Erstellung von Ausgangsrechnungen betreffen. Anstelle der manuellen Rechnungserstellung (mit Word oder Excel) generiert JobRouter® Corporate-Design-konforme Rechnungen im PDF-Format. Einheitliche Formate machen diese Rechnungsdokumente zudem zu auswertbaren Daten. In der gesamten Belegerzeugung mit JobRouter® können fremde Standards (SAP®, ZUGFerd,...) berücksichtigt werden.

Der Prozess der Ausgangsrechnungserstellung gibt die Möglichkeit, ausgehende Rechnungen eines Unternehmens in den einzelnen Fachabteilungen zu erstellen und gemäß der vorherrschenden Genehmigungshierarchie freigeben zu lassen. Der Prozess stellt nach der erfolgten Freigabe diverse Möglichkeiten des Rechnungsversands zur Auswahl und übergibt die Daten in die etablierte Finanzbuchhaltungsapplikation. Dezentral erfasste Rechnungsdaten können auf diese Weise einer zentralisierten Unternehmens- bzw. Konzernbuchhaltung zur Verfügung gestellt werden.

Ihr Nutzen:

  • Die Buchhaltung erhält alle Informationen aus dezentral erfassten Rechnungen und Freigaben und kann diese entsprechend einfach weiterverarbeiten.

Ablauf des Ausgangsrechnungsprozesses

mit den Modulen JobFeRD, JobPDF und JobArchive.

Zurück

Möchten Sie einen ersten Einblick in JobRouter® erhalten?

Gerne bieten wir Ihnen eine kostenlose Online-Demo an.

Demo anfordern

Zum Kontaktformular

Digitalisierung steht auf Ihrer Agenda?

Das JobRouter®-Team berät Sie gerne auch individuell

Mit Experten sprechen

Offene Fragen? Wir erklären Ihnen alle JobRouter®-Funktionen online.

Anfrage