Angebotsfreigabe mit JobRouter®

Vertriebsabteilung kann eingehende Interessentenanfragen mit JobRouter® automatisch verarbeiten.

Die per Post oder E-Mail eingehenden Produkt- oder Preisanfragen werden zunächst digitalisiert und als JobRouter®-Vorgangsschritt an entsprechende Sachbearbeiter übergeben. Der Sachbearbeiter ergänzt die fehlenden Informationen im Abfragedialog, so dass alle entscheidungsrelevanten Angaben zur Abgabe eines Angebots strukturiert in der Maske erscheinen.

Danach wird der Vorgang an den zuständigen Vertriebsmitarbeiter als Workflow-Schritt weitergeleitet. Dieser beurteilt die Anfrage anhand der vorliegenden Informationen und erfasst ein Angebot. Hierbei zieht sich JobRouter® die Daten aus einem angeknüpften CRM- und ERP-System. Alle Daten werden in einem PDF zusammengeführt und für den Druck oder als E-Mail-Anhang bereitgestellt. Bei Bedarf hängt der Vertriebsmitarbeiter weitere PDF-Dokumente aus dem JobRouter®-Archiv an. Beim Postversand werden alle Dokumente mit einem Knopfdruck im Corporate Design ausgedruckt.

Ihr Nutzen:

  • Arbeiten Sie uneingeschränkt in einer Oberfläche und greifen Sie trotzdem auf alle relevanten Daten und Dokumente zu, ohne sich über Formalien Gedanken machen zu müssen.

Zurück

Möchten Sie einen ersten Einblick in JobRouter® erhalten?

Gerne bieten wir Ihnen eine kostenlose Online-Demo an.

Demo anfordern

Zum Kontaktformular

Digitalisierung steht auf Ihrer Agenda?

Das JobRouter®-Team berät Sie gerne auch individuell

Mit Experten sprechen

Offene Fragen? Wir erklären Ihnen alle JobRouter®-Funktionen online.

Anfrage